Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen

Geschichte der Adlerwerke

Datum: 11. August 2020

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: Gallus-Theater, Kleyerstr. 15

Veranstaltungsarchiv

Tag der Befreiung

Datum: 8. Mai 2020

Uhrzeit: 17:00 – 21:00 Uhr

Ort: Auf dem Römerberg, Frankfurt

Der Stadtteil Gallus im Nationalsozialismus (3)

Datum: 29. März 2020

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Ort: Ab Golub-Lebedenko-Platz

„Auf den Spuren von Hans Frick“

Teil 3

Der Stadtteil Gallus im Nationalsozialismus (2)

Datum: 22. März 2020

Uhrzeit: 13:00 Uhr

Ort: Ab Ackermannstraße/Ecke Mainzer Landstraße

„Auf den Spuren von Hans Frick“

Teil 2

75. Jahrestag des Todesmarsch der Gefangenen des KZ-Katzbach Adlerwerke

Datum: 19. März 2020

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Ort: Gallus-Theater, Kleyerstr. 15

Mit Oberbürgermeister Peter Feldmann, Generalkosul der Republik Polen Jacub Wawrzyniak, Dr. Andrea Rudorff, Emil Mangelsdorff

Der Stadtteil Gallus im Nationalsozialismus (1)

Datum: 19. März 2020

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Ort: Ab "Saalbau Gallus", Frankenallee

„Auf den Spuren von Hans Frick“

Teil 1

Geschichte der Adlerwerke

Datum: 6. August 2019

Uhrzeit: 19 Uhr

Ort: Gallus-Theater

Die Adlerwerke – 1886 zunächst als Fahrradmanufaktur gegründet – erlebten einen raschen Aufstieg vom mittelständischen Unternehmen bis zum größten Automobilhersteller Deutschlands bis zum Untergang ab 1987. Die Referenten Horst Koch-Panzner, Winfried Becker und Lothar Reininger laden ein zu einer Reise durch die wechselreiche Geschichte der alten Maschinenfirma.

Anmeldung für alle Veranstaltungen unter: info@kz-katzbach-adlerwerke.de

[Ausgebucht] Die Adlerwerke im Nationalsozialismus

Datum: 3. August 2019

Uhrzeit: 16 Uhr

Ort: Gallus-Theater

Im August 1944 wurde auf dem Gelände der Adlerwerke ein Konzentrationslager mit dem Decknamen Katzbach in Betrieb genommen. 1600 Zwangsarbeiter erlitten hier Qualen. Nur wenige von ihnen überlebten. Dieser Teil deutscher Geschichte, der sich mitten in Frankfurt, in einem Traditionsbetrieb abspielte, wurde in der Nachkriegszeit schnell verdrängt, die Spuren beseitigt, die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen, die Opfer nicht entschädigt. Die Führung mit Herbert Bauch,spürt den wenigen noch vorhandenen Zeugnissen auf dem Industriegelände und im Stadtteil nach. 

Die Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt! 

Nur mit Voranmeldung bis zum 25.07. unter info@kz-katzbach-adlerwerke.de   

Die Veranstaltung ist leider bereits ausbucht.

Stadtrundgang im Gallus II

Datum: 8. Juni 2019

Uhrzeit: 14 Uhr

Ort: Golup und Lebedenko Platz

Auf den Spuren von Hans Frick, Rundgang Teil 2

Die beiden Rundgänge führen auf die Spuren des Romans „Die blaue Stunde“ des Frankfurter Schriftstellers Hans Frick. Er hat mit seinem Roman ein wichtiges Dokument der NS-Zeit im Gallus hinterlassen. Es wird eine Zeitreise zurück in das Gallus der NS-Zeit auf den Spuren des jungen Hans Frick. Er wurde 1930 als unehelicher Sohn einer Arbeiterin und eines jüdischen Kunsthändlers geboren und damit für die Nazis ein sogenannter Halbjude. Die Führung beginnt vor dem Haus Gallus. Hierhin war vom Römer 1964 der erste Frankfurter Auschwitzprozess verlegt worden. Die zweite Führung beginnt auf dem Golub-Lebedenko-Platz. Georgij Lebedenko und Adam Golub waren zwei Zwangsarbeiter aus dem KZ-Katzbach in den Adlerwerken, die am 14. April 1945 bei einem Fluchtversuch von KZ- Katzbach Koch Martin Weiß hingerichtet wurden.

Anmeldung für alle Veranstaltungen unter: info@kz-katzbach-adlerwerke.de

Stadtrundgang im Gallus I

Datum: 25. Mai 2019

Uhrzeit: 14 Uhr

Ort: Haus Gallus

Auf den Spuren von Hans Frick, Rundgang Teil 1

Die beiden Rundgänge führen auf die Spuren des Romans „Die blaue Stunde“ des Frankfurter Schriftstellers Hans Frick. Er hat mit seinem Roman ein wichtiges Dokument der NS-Zeit im Gallus hinterlassen. Es wird eine Zeitreise zurück in das Gallus der NS-Zeit auf den Spuren des jungen Hans Frick. Er wurde 1930 als unehelicher Sohn einer Arbeiterin und eines jüdischen Kunsthändlers geboren und damit für die Nazis ein sogenannter Halbjude. Die Führung beginnt vor dem Haus Gallus. Hierhin war vom Römer 1964 der erste Frankfurter Auschwitzprozess verlegt worden. Die zweite Führung beginnt auf dem Golub-Lebedenko-Platz. Georgij Lebedenko und Adam Golub waren zwei Zwangsarbeiter aus dem KZ-Katzbach in den Adlerwerken, die am 14. April 1945 bei einem Fluchtversuch von KZ- Katzbach Koch Martin Weiß hingerichtet wurden.

Anmeldung für alle Veranstaltungen unter: info@kz-katzbach-adlerwerke.de

Tag der Befreiung

Datum: 8. Mai 2019

Uhrzeit: 17-22 Uhr

Ort: Auf dem Frankfurter Römer

Info-Stand und Programm von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr